Banking-Software windata 8 privat

Bankgeschäfte bequem vom Computer aus

Mit der Banking-Software erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte an Ihrem Computer bequem von zu Hause aus – sieben Tage die Woche, rund um die Uhr. Sie haben stets Überblick über alle Zahlungsvorgänge und Kontobewegungen. Die Software bietet zudem einen hohen Sicherheitsgrad. Sie wird regelmäßig aktualisiert.

Die Vorteile im Überblick

Vorteile der Banking-Software

  • Übersichten für Konten und Konto-Bewegungen
  • Überweisungen, Dauer- und Sammelaufträge
  • Unterstützung SEPA-Verfahren Euro-Überweisung
  • Speichern und Drucken Ihrer Umsatzinformation
  • Überwachung von Zahlungsterminen
  • Regelmäßige Aktualisierung der Software per Online-Update

Ihre Daten kommen sicher an

Die Software windata 8 privat verschlüsselt Ihre Daten und sendet sie geschützt über das Internet zum Bankrechner. Sie nutzen dabei das Sicherheits-Verfahren "Financial  Transaction Services (FinTS), eine Weiterentwicklung des "Homebanking Computer Interface" (HBCI). Bei HBCI/FinTS unterzeichnen Sie jede Transaktion mit Ihrer elektronischen Unterschrift. Gespeichert ist diese Signatur auf einer Chipkarte.

Konditionen

Das ist zu tun

Software testen und erwerben

Eine kostenlose Testversion installieren Sie einfach über den nachfolgenden Link. Der Einrichtungsassistent führt Sie durch alle Eingaben. Die Testversion steht Ihnen 30 Tage zur Verfügung.

Für eine weitere Nutzung benötigen Sie einen Lizenzschlüssel. Bestehende Daten der Testversion bleiben auch nach Ablauf des Testzeitraums erhalten. Den Lizenzschlüssel für die Vollversion erhalten Sie bei uns.  

TAN-Verfahren für die Software

Mit unseren TAN-Verfahren erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte über die Software sicher und einfach. Das Verfahren mit Persönlicher Identifikationsnummer (PIN) und Transaktionsnummer (TAN) ist eine bewährte Methode, mit der Sie in der Software Aufträge wie zum Beispiel Überweisungen erteilen können. Mit unserer TAN-App erhalten Sie Ihre TAN sicher und bequem auf Ihrem Smartphone oder Tablet.
Ebenso können Sie Ihre Auftrage in windata 8 privat mit smartTAN photo oder smartTAN bluetooth unterzeichnen.

Ansprechpartner

Sascha Ruess
Thomas Kesenheimer

Häufige Fragen zur Banking-Software

Was ist PIN und TAN?

PIN ist die persönliche Identifikationsnummer oder Geheimzahl. TAN steht für Transaktionsnummer – eine Art Einmal-Passwort, das häufig im Online-Banking genutzt wird.

Was bedeutet FinTS?

Im Jahr 2002 ist HBCI im "Financial Transaction Service" (FinTS) aufgegangen. Dieser Standard bietet gegenüber den HBCI-Vorgängern zusätzliche Möglichkeiten: Online-Überweisungen können seitdem nicht nur mit der elektronischen Signatur, sondern auch mit dem Sicherheitsverfahren PIN/TAN beauftragt werden.

Wie funktioniert eine Überweisung mit FinTS?

Wenn der Nutzer mit dem Banking-Programm eine Überweisung an seine Bank sendet, schickt er ihr zeitgleich mit dem Auftrag einen digitalen Schlüssel. Das ist eine Zahlenkolonne, die nur die Bank entschlüsseln kann. Auch die Bank sendet während des Banking-Dialogs dem Kunden einen Schlüssel, so dass sich beide Partner gegenseitig als vertrauenswürdig authentifizieren. Erst wenn dies gewährleistet ist, wird der Auftrag ausgeführt.