Corona-Kredithilfe

Finanzielle Engpässe überbrücken

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Volksbank Filder eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

So können Sie die Förderung beantragen

Anträge können ab sofort gestellt werden

Die Anträge für die Sonderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Fördermaßnahmen der Landesförderinstitute können ab sofort bei Ihrer Volksbank Filder eG gestellt werden. Voraussetzung ist, dass Ihr Unternehmen bis zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten war. Informationen zum Antrag bei den Bürgschaftsbanken erhalten Sie ebenfalls von Ihrer Volksbank Filder eG.

Diese Unterlagen benötigen Sie

Bitte nehmen Sie folgende Unterlagen mit ins Gespräch:

  • eine Kurzbeschreibung der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen,
  • die letzten beiden vorliegenden Jahresabschlüsse (2017 und 2018 oder 2018 und 2019),
  • eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) inklusive Summen- und Saldenliste von Dezember 2019 oder aktueller,
  • einen Verbindlichkeitenspiegel (Darlehensstand, Zinssatz, Rückzahlungsmodalitäten),
  • eine Liquiditätsplanung für die kommenden 12 bis 18 Monate.


Gegebenenfalls werden weitere Informationen für die Kreditentscheidung benötigt.

Soforthilfe für Kleinstunternehmen

Bund und Länder haben kleinen Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern Unterstützungsleistungen in Form von Soforthilfen bereitgestellt. Die Soforthilfe des Bundes konnte bis zum 31. Mai 2020 beantragt werden. Für Landesprogramme gelten ggf. abweichende Fristen. Die Bundesregierung berät derzeit über Anschlussregelungen.

Häufige Fragen

Wer kann Hilfe beantragen?

Unternehmen, Konzerne, Selbstständige und Freiberufler können die Unterstützungsleistungen und Förderprogramme in Anspruch nehmen. Dabei unterscheiden sich die Programme jeweils für junge und etablierte Unternehmen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Hilfe zu erhalten?

Wichtig ist, dass Ihr Unternehmen vor dem 1. Januar 2020 keine Liquiditätsschwierigkeiten hatte und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufwies. Wichtig ist auch Ihre Kapitaldienstfähigkeit. Das heißt: Sie müssen weiterhin in der Lage sein, Ihre Kredite zurückzuzahlen.

Wer kann mich zu den Fördermaßnahmen beraten?

Ihre persönlichen Firmenkundenberater sowie unsere Kollegen aus dem Kunden-Service-Center stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sie besprechen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise bei Beantragung der Fördermaßnahmen.

KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

Als Unternehmen, Selbständige/r oder Freiberufler sind Sie durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit? Dann können Sie einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren.

Wenn Sie einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, übernimmt die KfW einen Teil des Risikos (80 - 90 %) Ihrer Bank.

Alternativen

Unternehmerkredit mit Förderung der VR Smart Finanz

Als Alternative können Sie für Anfragen < 100 TEUR auch auf das Darlehen der VR Smart Finanz zurückgreifen (Vorteil gegenüber KfW: Automatisierte Prüfung, benötigte Unterlagen: lediglich Jahresabschluss 2018 und betriebswirtschaftliche Auswertung 12/2019, Geld ist innerhalb von 48 Stunden auf dem Konto)

VR Smart express

Des Weiteren können Sie über den VR-Smart express Anschaffungen zwischen 5 - 250 TEUR aus den letzten 6 Monaten rückwirkend finanzieren und somit Liquidität generieren. Es ist kein Jahresabschluss notwendig, hier wird lediglich die Creditreform-Auskunft betrachtet.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen aufgrund des aktuellen Fallaufkommens per E-Mail an Ihren zugeordneten Firmenkundenberater.